Technische Daten

Effektive Kantenlänge

Die effektive Kantenlänge ist die Länge, die bei einem Turn bzw. dem aufgekanteten Board tatsächlich den Schnee berührt (von der breitesten Stelle der Nose bis zur breitesten Stelle des Tails).

Setback

Bei einem Shape mit Setback sind der gesamte Board-Aufbau, die Taillierung und die Inserts (Position der Schraubgewinde) von der Mitte aus nach hinten versetzt. Freestyle-Boards haben nur wenig oder gar kein Setback, sondern die Bindungen eher zentriert in der Mitte positioniert, so dass Nose und Tail genau gleich lang sind (die Squad-Linie beispielsweise 0 mm). Freeride-Boards haben einen größeren Setback (das Pace 169: 45 mm), da das die Laufruhe erhöht, den Kantendruck bei viel Speed verstärkt und eine längere Nose den Auftrieb im Powder verbessert.

Stance

Die Position der Inserts ermöglicht die individuelle Anpassung eines Boards an die eigene Fahrweise. Freestyler bevorzugen meist relativ ausgeglichene Bindungswinkel von +15° bis +21° vorne und -3° bis -18° hinten, während Freerider mit +15° bis +30° vorne etwas steiler und -6° bis +10° hinten etwas flacher fahren. Allgemein sollte der Bindungsabstand für einen optimalen Stance aber immer mindestens schulterbreit sein, im Freestyle sogar etwas mehr.